CommediaTablePerson->first_name CommediaTablePerson->title

Jacek Darwicki war bei Commedia-Futura in 8 Produktionen auf der Bühne zu sehen. Zuletzt im Jahr 2021 in „Warum nicht?“.


2021: „Warum nicht? // futura2.0 - Bewegungstheater mit Jugendlichen“


Romeo und Julia? Bonnie und Clyde? Warum nicht Ivy und Noa? Auch hier gibt es kein happy end, weil Ivy und Noa niemals ein Ende haben werden. So ist das eben, wenn man seinen Seelenpartner gefunden hat. Und das schon mit um die 20.

2019: „VIELLEICHT SOWAS WIE... // futura2.0 - Bewegungstheater mit Jugendlichen“


Wer erinnert sich noch an diesen einen langen Sommer, als der Zeitsand der Schule langsam aufhörte zu rieseln und das große Meer aus Ungewissheit, Abenteuer, Ernst des Lebens und Zukunft sich auftat? Was ging in Ihnen vor?

2015: „Minotaurus/Selfie im Labyrinth // COMMEDIA FUTURA - Landerer&Company - Grandiose Delusions/Pedro Goucha Gomes“


Theater/Tanz/Performance Parcours Labyrinthe faszinieren die Menschen seit jeher. Schließlich leben wir in einer labyrinthischen Welt, heute mehr denn je. Und ist nicht auch unser eigenes Inneres ein Labyrinth?

2015: „Work in Progress: Minotaurus/Selfie im Labyrinth // COMMEDIA FUTURA - Landerer&Company - Grandiose Delusions/Pedro Goucha Gomes“


Offene Proben, Lesungen, Diskussionen zur Einführung in ein labyrinthisches Projekt: An insgesamt vier Freitagen im April und Mai...

2015: „14. Lange Nacht der Theater // Minotaurus - Selfie im Labyrinth Preview“


COMMEDIA FUTURA und LANDERER&COMPANY zeigen im Rahmen der Langen Nacht der Theater einen Preview ihrer neuen Produktion "Minotaurus/Selfie im Labyrinth, die am 30. Mai 2015 Premiere hat.

2014: „Im freien Fall“


Wir befinden uns im freien Fall. So wie wir leben, können wir nicht weitermachen, das wissen im Grunde alle. Doch allein die schiere Masse der Menschen macht es schwierig wenn nicht unmöglich, Auswege aus der drohenden ökologischen Katastrophe zu finden.  

2011: „Kontakthof –Ein Stück über die Liebe // Gören&Rabauken“


Die Liebe ist die Liebe ist die Trennung, gerne auch per Telefon. Es könnte alles so einfach sein, und deshalb verkomplizieren wir es... „ein Parforce-Ritt durch die einsamen Seelen der Moderne" (Neue Presse)

2010: „Le Cadavre Exquis // Ein Versuch in Wundern“


Vier Regisseure bzw. Choreographen inszenieren und choreographieren ein Tanz- und Theaterstück, das niemand kennt. Im Gepäck haben sie ebenso wie die Darsteller ihre Vorlieben, Lebenshoffnungen, Lieblingsszenen aus Theater und Film und die Themen, die ihnen gerade unter den Nägeln brennen - Liebesgeschichten, kritische Blicke auf den Zustand von Welt und Gesellschaft.

Mehr SpielerInnen

Kontakt

COMMEDIA-FUTURA
Seilerstraße 15F
30171 Hannover
T (0511) 81 63 53
theater@commedia-futura.de

Bürozeiten: Mo-Mi 10–16 Uhr

eisfabrikAnreise (Google-Maps)

Mitglied

freies-theater-hannover

laft