ALESSANDRA CORTI - I wish I...
MARIOENRICO D’ANGELO - Prélude
BETTINA PALETTA - Katharsis

ALESSANDRA CORTI - I wish I ...
Alessandra Cortis Solo entstand aus dem Wunsch heraus, nach innen, außen und hinten zu schauen. Spuren zu beobachten, die das Leben auf und unter der Haut hinterlassen hat. Durch Erinnerungen, Gesten und Worte die eigenen Erfahrung als Frau, Künstlerin und Mutter lebendig werden zu lassen. Weiblichkeit und Mutterschaft werden nicht als Thema, sondern als Identität gesehen.
Ein abstraktes und sensibles Werk, in dem die Stärke aus der Zerbrechlichkeit gezogen wird.
Für die tanzOFFensive nimmt Alessandra Corti ihr Solo „I wishI…“ in einer gekürzten Fassung wieder auf. Ein Solo, das vor 14 Jahren entstanden ist, blickt auf sich selbst zurück: Keine einfache Reprise, sondern eine Gelegenheit, erneut Bilanz zu ziehen und eine intime und autobiografische Geschichte zu erzählen.

„I wish I…“ ist im Rahmen eines Projekts am Oldenburger Staatstheater entstanden.


MARIOENRICO D’ANGELO - Prélude
Ein Vorspiel soll in etwas Bedeutenderes, Größeres einführen, es bahnt der Hauptsache den Weg. Können wir die Gegenwart genießen und preludierend spielen, wenn wir wissen, daß das, was kommt, größer, besser, bedeutender sein wird? Und was, wenn dem nicht so wäre? Marioenrico D‘Angelos Choreographie, getanzt zur Musik von Wagners Lohengrin-Vorspiel, erhebt das Konzept des Vorläufigen in einen Zustand größerer Tragweite.

„Prélude“ wurde beim hannoverschen Choreograph:innen-Wettbewerb 2023 mit dem 2. Preis ausgezeichnet.


BETTINA PALETTA - Katharsis
In Bettina Palettas Improvisations-Projekt trifft Tanz auf Live-Musik. An zwei Abenden begegnen sich unterschiedliche Künstler:innen mit ihren Geschichten, Erfahrungen, Tanztechniken, Instrumenten und Stimmen in jeweils ca. 20 minütigen Performances.
Improvisation ist eine Strategie, sich auf den Moment einzulassen, wahrzunehmen was da ist und was erzählt werden will. Dabei geht es nicht um einen Rückzug ins Innere, sondern darum mit den anderen Künstler:innen gemeinsam zu verhandeln, was ausgedrückt werden will. In der Improvisation üben wir also gleichermaßen auf den eigenen Instinkt zu hören und uns als Teil einer Situation wahrzunehmen, die live gemeinsam gestaltet wird.
Die Performances schaffen einen Raum, in dem Gefühle, körperlichen Zustände und Empfindungen der Künstler:innen Platz haben und zur Quelle des Geschehens auf der Bühne werden. Einen Raum, in dem sich etwas in uns öffnet. Katharsis möchte die Zuschauenden von dem Druck befreien, verstehen oder interpretieren zu müssen, und sie stattdessen mit auf eine (emotionale) Reise nehmen.


ALESSANDRA CORTI - I wish I ...:
Tanz und Choreographie: Alessandra Corti
Kostüm: Lucia Vornheim
Lichtdesign: Massimo Vesco
Musik-Arrangement: Anton Berman

MARIOENRICO D’ANGELO - Prélude:
Choreographie: Marioenrico d’Angelo
Tanz: Tom van de Ven, Edoardo Brovardi

BETTINA PALETTA - Katharsis:
Künstlerische Leitung, Konzept , Tanz: Bettina Paletta
Dramaturgische Beratung: Heike Bröckerhoff
Musik: Emre Kesim
Tanz: Bartosz Pryzbylski (Performance 10.5.), Levente Bálint (Performance 11.5)

Kartenservice

| › Karten reservieren Triple Bill Tanzabend // tanzOFFensive 2024
| › Karten reservieren Triple Bill Tanzabend // tanzOFFensive 2024
2 Klicks für mehr Datenschutz: Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, wird der Button des sozialen Netzwerks aktiv und es werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

Kontakt

COMMEDIA-FUTURA
Seilerstraße 15F
30171 Hannover
T (0511) 81 63 53
theater@commedia-futura.de

Bürozeiten: Mo-Mi 10–16 Uhr

eisfabrikAnreise (Google-Maps)

Mitglied

freies-theater-hannover

laft