Die tanzOFFensive 2020 hat es in sich: Die vierte Ausgabe des Festivals in der EISFABRIK bringt fast ausnahmslos Koproduktionen des Theaters in der hannoverschen Südstadt, darunter zwei Uraufführungen, mehrere Deutschlandpremieren und eine Auftragsarbeit. Insgesamt sind von Freitag, den 7. Februar bis Sonnabend, den 7. März an zehn Abenden sieben verschiedene Künstler*innen bzw. Ensembles mit ebenso vielen Stücken zu sehen.

Eröffnet wird die tanzOFFensive am 7. Februar um 19.30 Uhr von Hannovers Kulturdezerntin Konstanze Beckedorf und Felix Landerer, Choreograph und künstlerischer Leiter von Landerer&Company. 

Anschließend ist die ESKLAN ARTS FACTORY (I) mit dem Stück GOLEM – raw mass zu sehen, der ersten Uraufführung, koproduziert von DANCEHAUSpiú (Mailand) und der EISFABRIK. Außerdem 2020 mit dabei: die Cooperativa Maura Morales (CUB/D), Ferenc Fehér (HUN), Déjà Donné (I), Giulia Menti/Francesca Bedin (I), Lenka Vagnerová&Company (CZ) und Tiago Manquinho (POR/D).

 

 

2 Klicks für mehr Datenschutz: Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, wird der Button des sozialen Netzwerks aktiv und es werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

Kontakt

COMMEDIA-FUTURA
Seilerstraße 15F
30171 Hannover
T (0511) 81 63 53
theater@commedia-futura.de

Bürozeiten: Mo-Mi 10–16 Uhr

eisfabrikAnreise (Google-Maps)

Mitglied

freies-theater-hannover

laft