Tanzimprovisationen zu Bildern von Wolfgang A. Piontek stehen auf unserem Programm. Als nächstes sind zu sehen sind

Bettina Paletta (Sa, 10.9.), Silke Sundermeier (So, 11.9.) und Beatrice Cordier (Sa, 17.9.) jeweils um 17 Uhr. Sonntag, den 18.9.,um 15 Uhr lädt der Künstler zum Künstlergespäch ein. Die Ausstellung PROPHEZEIUNGEN ist noch bis zum 2. Oktober jeweils Do-Sa von 15-18 Uhr und So von 14-18 Uhr jeweils.

Auf den Bühnen der EISFABRIK wird unterdessen geprobt: COMMEDIA FUTURA arbeitet zusammen mit der sizilianischen Choreographin Erika Silgoner an dem Stück SCHATTEN, nach EGON&WALLY – Running Wild das zweite Projekt über den Maler Egon Schiele (Premiere: Sa, 8. Oktober, 20 Uhr).

Freitag und Sonnabend, den 23./24. September, zeigen wir um 20 Uhr die preisgekrönte Duo-Version von ERIKA SILGONERS Stück GOLEM - Synthetische Liebe, die Geschichte einer Beziehung zwischen einem Mann und seiner anthropomorphen Projektion und mißt die Distanz zwischen der erträumten Liebe und der Unfähigkeit aus, sie konkret zu machen.

Vom 12. bis 17. September arbeitet außerdem die Choreographin Manuela Bolègue in der EISFABRIK. Ihr Recherche-Projekt zum Thema „Identität“ stellt sie Sonnabend, den 17.9., um 19 Uhr öffentlich vor.

Der Eintritt zu den Performances in der WEISSEN HALLE und zum Showing am 17.9. ist frei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

 

2 Klicks für mehr Datenschutz: Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, wird der Button des sozialen Netzwerks aktiv und es werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

Kontakt

COMMEDIA-FUTURA
Seilerstraße 15F
30171 Hannover
T (0511) 81 63 53
theater@commedia-futura.de

Bürozeiten: Mo-Mi 10–16 Uhr

eisfabrikAnreise (Google-Maps)

Mitglied

freies-theater-hannover

laft