Der Mythos von Orpheus und Eurydike ist schnell erzählt. Der Sänger machte sich auf den Weg in die Unterwelt, um seine durch ein Unglück verstorbene Gattin ins Leben zurück zu holen. Doch leider drehte er sich auf dem Weg zurück ans Licht nach der Geliebten um und verdarb alles.

Orpheus wird schließlich der Überlieferung zufolge von den Mänaden zerrissen, weil er sich nach dem endgültigen Verlust Eurydikes von den Frauen abgewendet haben soll.

Regisseur Wolfgang A. Piontek und die Choreographen Maura Morales und Felix Landerer setzen zentrale Motive des Mythos in Szene, probieren Alternativen aus, bürsten ihn gegen den Strich, stellen Fragen an die überlieferte Geschichte, suchen nach modernen Entsprechungen, lassen auch Eurydike zu Wort kommen. Das sechsköpfige internationale Ensemble spielt, tanzt und performt nicht nur auf den Bühnen der EISFABRIK, sondern auch in Nischen und Kellergewölben. Es entsteht eine multimediale Theaterinstallation.

Siehe auch: www.orpheus-commediafutura.de

Gefördert von: Land Niedersachsen, Stadt Hannover, Stiftung Niedersachsen, Stiftung Kulturregion Hannover, Stadtbezirksrat Südstadt-Bult

 


Premiere am 11. Mai 2013,
insgesamt 16 Aufführungen zwischen dem 11. Mai 2013 und 15. Jun 2013

Ensemble


Regie/Choreographie:
Maura Morales
Felix Landerer
Wolfgang A. Piontek

Musik: Christof Littmann
Videos: Volker Schreiner
Bühne: Paolali Vogt
Kostüme: Sabine Mech
Lichtdesign: Wolfgang Denker
Dramaturgie: Peter Piontek
Regieassistenz u. Abendtechnik: Jaroslaw Cernuska, Leon Matting
Technische Mitarbeit: Michael Liiv, Aaron Raidel
Administration: Judith Elbeshausen, Deniz Maschmann
Bühnenfotos: Ralf Mohr


Mit besonderem Dank an die Sprayer Manuel Gelhaus, Niko Lategahn und Andre Mühling sowie dem Fotografen Uwe Stelter


Video

Plakat:
ORPHEUS HEARTBEATS
2 Klicks für mehr Datenschutz: Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, wird der Button des sozialen Netzwerks aktiv und es werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

Kontakt

COMMEDIA-FUTURA
Seilerstraße 15F
30171 Hannover
T (0511) 81 63 53
theater@commedia-futura.de

Bürozeiten: Mo-Mi 10–16 Uhr

eisfabrikAnreise (Google-Maps)

Mitglied

freies-theater-hannover

laft