Eine Tanzstudie zum futuristischen Historienstoff, exzellent ekstatisch und rhythmisch – Erlebnistheater ... in seiner Vielfalt könnte das Stück wegweisend sein. Auf Hannovers Bühnen war Derartiges bis dato nicht zu sehen. (HAZ)

„Es gibt einen Ort in der Mitte des Erdkreises, von dort kann man alles, was irgendwo geschieht, sehen, sei es auch noch so weit entfernt, und jede Stimme dringt an das lauschende Ohr. Fama wohnt dort und hat sich an der höchsten Stelle ein Haus gebaut, Tag und Nacht steht es offen; es ist ganz aus tönernem Erz, überall hallt es, wirft die Klänge zurück und wiederholt, was es dort hört. Wahre und erlogene Geschichten wirbeln zu tausenden durcheinander.“

Ein Forscher auf der Suche nach diesem Ort in der Erdmitte. Auf der Suche nach Fama. Er entdeckt und erweckt sie, aus dem Schutt vergangener Jahrtausende. Ihr Spiel beginnt wie ehedem. Der Forscher ist in Famas Phantasie gefangen, wird zu einer ihrer Geschichten. Diese Geschichten bestimmen den Weg durch ihre Welt aus Bildern, Illusionen, Klängen und Gesängen. Einen Weg voller Geheimnisse und Verzauberungen. Zwerg, Eskimo, Künstler, Schamane und Showmaster verlieren sich im Dickicht der Phantasie. Ein Experiment, der Versuch, Zeit aufzuhalten und neu zu füllen.

 


Premiere am 16. Nov 1990,
insgesamt 18 Aufführungen zwischen dem 16. Nov 1990 und 26. Okt 1991

COMMEDIA FUTURA OnTour:
26. Okt 1991 Wolf-Ferrari-Haus/Ottobrunn München

Ensemble


Konzept: Wolfgang A. Piontek
Inszenierung: Wolfgang A. Piontek
Regieassistenz: Monika Matting
Choreographie: Susanne Kukies, Lole Gessler
Bühne: Wolfgang Denker, Christiane Wyrwa
Kostüme: Monika Matting,Martina Veenhoven
Musik: Reinhold Coors
Projektion/Dias: Michael Habelitz
Lichtdesign: Wolfgang Denker

Plakat:
Fama
2 Klicks für mehr Datenschutz: Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, wird der Button des sozialen Netzwerks aktiv und es werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

Kontakt

COMMEDIA-FUTURA
Seilerstraße 15F
30171 Hannover
T (0511) 81 63 53
theater@commedia-futura.de

Bürozeiten: Mo-Mi 10–16 Uhr

eisfabrikAnreise (Google-Maps)

Mitglied

freies-theater-hannover

laft