„Close to Paradise“ erzählt von der Entwicklung einer Liebesbeziehung und kontratsiert die verbale und die nicht-verbale Kommunikation eines Paares.

Es geht um das vermeintliche Teilen von Erfahrungen und Erlebtem und von Geschichten, die nie zusammen zu passen scheinen. Felix Landerer inszeniert ein zeitliches und erzählerisches Puzzle aus Szenen einer Beziehung und unternimmt durch das Verweben von Sprache und Tanz den Versuch Zwischentöne sichtbar werden zu lassen. Denn der Tanz ermöglicht, das nicht Gesagte hinter den Worten zu suchen und nach dem zu forschen, was zwischen den individuellen Wahrheiten liegt.

Gefördert von: Landeshauptstadt Hannover, Land Niedersachsen, Stiftung Niedersachsen, Meravis


Premiere am 16. Mai 2009,
insgesamt 19 Aufführungen zwischen dem 16. Mai 2009 und 16. Jun 2010

COMMEDIA FUTURA OnTour:
16. Jun 2010 8. Norddeutsches Tanztreffen Hannover, Germany

Ensemble


Tanz: Cordelia Lange und Adrien Boissonnet
Erzählerin: Svenja Wasser
Akkordeon: Konstantin Burjan
Idee/Text/Choreographie: Felix Landerer
Dramaturgie: Peter Piontek
Musik: Christof Littmann
Bühne: Melanie Huke
Kostüme: Sabine Mech
Video: Volker Schreiner
Lichtdesign: Wolfgang Denker
Techn. Assistenz: Andreas Langsch, Michael Liiv


Video

Plakat:
Close to Paradise
2 Klicks für mehr Datenschutz: Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, wird der Button des sozialen Netzwerks aktiv und es werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

Kontakt

COMMEDIA-FUTURA
Seilerstraße 15F
30171 Hannover
T (0511) 81 63 53
theater@commedia-futura.de

Bürozeiten: Mo-Mi 10–16 Uhr

eisfabrikAnreise (Google-Maps)

Mitglied

freies-theater-hannover

laft